Loading...

Image Alt

DER GUTE ZWECK

SPORT FÜR OBDACHLOSE

Wenn man einen Film über Obdachlosigkeit macht, dann will man irgendetwas tun, dass sich die Situation von Obdachlosen verbessert. Deswegen haben wir mit unserem Partnern Reebok, 7 Sterne Hotel und Kobum die Aktion Sport für Obdachlose ins Leben gerufen. Wir sind sicher nicht die Erfinder dieses Ansatzes, wollen aber dennoch dafür sorgen, dass Obdachlose in Köln die Möglichkeit haben, Sport zu machen. Das „7 Sterne Hotel“ stellt den Raum, Reebok die Ausstattung und Kobum die Trainer.  Obdachlose haben somit in naher Zukunft die Möglichkeit, ein kostenloses und angepasstes Training zu besuchen.

Wir sind uns dabei bewusst, dass Sport nicht die Lösung des Problems der Obdachlosigkeit ist. Aber es ist eben der für uns nahe liegende Ansatz, etwas zu bewegen. Vor diesem Hintergrund arbeiten wir mit einer Studentin der Deutschen Sporthochschule in Köln zusammen. In ihrer Masterarbeit widmet sie sich dem Thema „Sport für Obdachlose“. So können wir wissenschaftlich auf bereits
gemachte Erfahrungen in diesem Feld bestens zurückgreifen.

Im Rahmen des Films spendet Reebok darüber hinaus über 1000 neue Turnschuhe und Fitnessbekleidung für Obdachlose.

„DER SPORTPENNER“ UNTERSTÜTZT DAS 7 STERNE HAUS IN KÖLN

Unter der Leitung und Initiative von Herrn Pfarrer Hans Mörtter entsteht nun nach langem bürokratischen Kampf das erste 7 Sterne Hotel in Köln. Die Räume eines ehemaligen Luftschutzbunkers werden von bekannten Künstlern designet. Ein jeder Raum hat ein Bad und in naher Zukunft haben Obdachlose die Möglichkeit, diese Räume einzeln zu beziehen.